Tarot

Zunächst einmal grundlegendes zum Aufbau. Ein Tarotdeck ist ein Kartendeck, das in der Regel aus 78 Karten besteht. Diese unterteilen sich wiederum in die 22 großen und 56 kleinen Arkana (= Geheimnisse).
Die großen Arkana bilden das Herzstück des Tarot (es gibt auch ein paar Tarotdecks, die nur aus ihnen bestehen).
Die kleinen Arkana bestehen aus vier Sätzen, die sich wiederum in 10 Zahlenkarten (Ass bis 10) und vier Hofkarten (Page, Ritter, Königin, König; die Bezeichnung kann variiren) unterteilen lassen. Die vier Sätze sind seit Jahrhunderten gleichgeblieben und werden in den meisten Tarotdecks durch die gleichen Symbole dargestellt nämlich: Stäbe, Kelche, Schwerter und Münzen (Pentakel).

Das Tarot kann als Schlüssel dienen, um mit unserem Un(ter)bewussten in Verbindung zu treten. Es regt durch seine symbolträchtige Bildersprache unsere Intuition an und ist so ein wunderbarer Ratgeber und auch ein äußerst hilfreiches Mittel zur Selbsterkenntnis. Durch die Arbeit mit dem Tarot können wir mehr über uns selbst erfahren, Tendenzen in verschiedenen Lebensbereichen betrachten und uns Rat zu verschiedenen Fragen des Alltags holen.
Wichtig ist, dass das Tarot immer eine Momentaufnahme zeigt und dass sich nicht alles was uns das Tarot zeigt auch genauso ergeben muss, denn jede Entscheidung die wir treffen beeinflusst unser Leben. So kann beispielsweise die Prognose für ein Vorstellungsgespräch noch so gut sein, wenn man nicht hin geht, wird man trotzdem keinen positiven Eindruck hinterlassen können.
Man sollte niemals vergessen, dass wir für die Entscheidungen, die wir treffen selbst verantwortlich sind. Hajo Banzhaf sagte:

„Tarot ist ein guter Diener, aber ein schlechter Herr.“

Neben der Arbeit mit dem Tarot als Divinationsinstrument oder Mittel zur Selbsterkenntnis, gibt es auch viele Möglichkeiten der spirituellen oder magischen Arbeit mit dem Tarot. Über all diese verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten werde ich hier in diesem Blog im laufe der Zeit berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.